Erste Mannschaft

Informationen

Spielklasse
Landesliga
Trainer
Steffen Rietschel Trainer
Patrick Wedekind Assistenztrainer
Betreuer/in:
Christel Lüderitz Physiotherapeutin
Ulrich Kallasch Mannschaftsbetreuer
Lutz Vennedey Mannschaftsbetreuer
Marco Kloss Medienbetreuung eMail: marco.kloss@fsv-brieske.de
Trainingszeiten
Montag 18.30 bis 20.30 Uhr Elsterkampfbahn (Kunstrasen), Brieske
Dienstag 18.30 bis 20.30 Uhr Elsterkampfbahn (Kunstrasen), Brieske
Donnerstag 18.30 bis 20.30 Uhr Elsterkampfbahn (Kunstrasen), Brieske
Spielort
1. ) Elsterkampfbahn (Rasen), Brieske

2. ) Elsterkampfbahn (Kunstrasen), Brieske

… lade FuPa Widget …

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg auf FuPa

Letzte Nachrichten

Drei erneute Punkte für #fsverste.

FV Erkner – FSV Brieske/Senftenberg 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Riedel (31.), SR: Polzenhagen, Z.: 52. Den Gästen lag die Auswärtspartie vom 15. Spieltag in Erkner wieder einmal sehr gut und verdiente und drei wichtige Punkte landeten auf der Habenseite. Be

Zu knapper Sieg für #fsverste.

SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz – FSV Brieske/Senftenberg 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Riedel (56.), 0:2 Natusch (61.), SR: Grasme, Z. 82. Überzeugender Sieg mit kleinem Makel Die Knappen dominierten über 75 Minuten die Partie und gewinnen am Ende verdient und

Zu wenig Offensivkraft bei #fsverste.

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg – Phönix Wildau 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Becker (38.), 1:1 Bolduan (52.), 1:2 Brendel (67.), SRin: Zeuke, Z.: 77. Den Warnungen zum Trotz unterliegt der FSV vermeidbar gegen Wildau. Die Partie begann gut als Schurig nach w

Doppelter Grund zur Freude #fsverste.

Unsere erste Männermannschaft hatte vor dem Spiel gegen Phönix Wildau doppelt Grund zur Freude. Nach einigen anderen Spielern hat der, in diesem Spiel, gesperrte Philipp Jautze eine kleine Aufmerksamkeit für sein 250. Pflichtspiel erhalten.   Eben

Punkt für #fsverste in Briesen.

Blau-Weiß Briesen – FSV Brieske/Senftenberg 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Zickerow (34.), 1:1 Natusch (70.), SR: Schmidt, RK: Jautze (76./FSV), Z.: 78. Die Gäste waren von Beginn an die dominierende Mannschaft und waren direkt beim ersten Eckball erfolgreich.